Spielplan Ü50 Saison 17/18...ein Drama in mehreren Akten!

 

Am 9. September startete die Punktspielsaison für die Ü50, aber der endgültige Spielplan steht  immer noch nicht fest.  Wie kann so was sein ? ...

Die Vorgeschichte zu diesem "Theaterstück"  begann vor über einem Jahr. Nach einem Ausspracheabend des HFV mit den Vereinen wurde entschieden, dass  -wie in der Ü40- auch in der Ü50 leistungsbezogene Staffeln  eingeführt werden sollen. Die besten 6 Teams  der 4 Staffeln  sollten ab dieser Saison in 2 Verbandsligen (regionale Zurordnung: Ost und West ) spielen  und die Teams ab Platz 7 , die weniger  leistungsstarken Teams, in 2 Landesligen ( Ost und West ) . Die Saison 2016/2017 war als Qualifizierungssaison in den Durchführungsbestimmungen ausgeschrieben. Jede Mannschaft wusste also spätestens im Mai, in welcher Klasse sie spielen werden.  Auf dem  diesjährigen  Ausspracheabend im März war das noch einmal ausführlich erörtert worden. Ich war als Vertreter des  TSV Glinde anwesend; viele Vereine "glänzten" dabei durch Abwesenheit.  Eine Minderheit auf diesem Ausspracheabend plädierte für  1 Verbandsliga und  3 Landesligen.  Das wäre nur möglich gewesen, wenn  mindestens 12 von 24 qualifizierten Vereinen auf ihren „Verbandsligaplatz“  verzichtet hätten.  Das schien dem HFV offensichtlich undenkbar und so sollte alles so bleiben, wie in den Durchführungsbestimmungen festgelegt war.

Die Vereine meldeten also ihre Mannschaften zum 01.06.2017 ( Meldeschluss ) und wurden vom HFV Anfang Juli entsprechend ihrer Tabellenplätze und grundsätzlich nach regionalen Gesichtspunkten in die 2 Verbandsligen und 2 Landesligen zugeordnet. Dabei gab es keine Überraschungen; alles war nachvollziehbar, auch dass beide  HSV-Teams und  beide SCVM-Teams aus Wettbewerbsgründen in verschiedenen Staffeln spielen werden, war vorauszusehen. In der Verbandsliga 1 (West) waren die erwarteten 12 Teams und in der Verbandsliga 2 (Ost)  11 Teams, weil 1 berechtigtes Team nicht gemeldet hat.

Plötzlich  und überraschend stellten wohl einige Vereine nun fest, dass sie relativ viele Spiele ( bis zu 22 ) hatten und scheinbar starke Gegner , wie HSV 1. und HSV 2. ,  SCVM ,  SG SCVM/Altengamme und TSV Glinde . Man sah sich jetzt doch besser in der Landesliga aufgehoben und inzwischen zogen  sage und schreibe 9 Teams ihre Meldung für die Verbandsliga  zurück.  Die letzten ab Mitte August  bzw. sogar noch Anfang September.  (Übrigens ein kleiner Trost: Die Vereine werden mit  Strafgeldern  von bis zu 140 €  bedacht ). Der  Spielausschuss reagierte nach den ersten Rückzügen mit  Umsetzungen innerhalb der  beiden Verbandsligastaffeln, um die  Anzahl gleichmäßig  zu gestalten und passte die Spielansetzungen immer wieder neu an. Mit den letzten kurzfristigen Rückzügen  konnte auch der Spielausschuss nicht mehr rechnen und aktuell sind  daher in der Verbandsliga 1 (West) noch 9 Teams und in der Verbandsliga 2 (Ost) noch 5 Teams.  Der  Spielausschuss  konnte einem  leidtun und versuchte Ende August vergeblich mit Landesligateams aufzufüllen ( … war klar, dass das nichts wird ) und  bot daraufhin zwei Modelle an;  nur noch  1 Verbandsliga  mit 14 Teams ( 26 Spiele ) oder  2 Verbandsligen mit  je 7 Teams  und  3 Runden ( 18 Spiele).  Die Vereine sollten sich bis zum 4. September  dazu äußern.  Der Spielausschuss will oder kann erst in der kommenden Woche ( Di. 12.09. ) entscheiden, wie es nun weitergeht.  

Jetzt das kuriose Zwischenergebnis:

Alle für das Wochende 9./10. September  angesetzen Spiele in den beiden Verbandsligen sollen erst  einmal so gespielt werden;   ob und wie diese Spiele gewertet werden, ist aber noch fraglich. Nur wenn es  1 Verbandsliga gibt, können die Ergebnisse - als bereits gespielt – in den neuen Spielplan übernommen werden. Wenn es  2 Verbandsligen mit  3 Runden geben sollte; könnten einige Ergebnisse -durch Umsetzungen von Vereinen in die andere Verbandsliga -  hinfällig sein.

Es muss auf jeden  Fall ein komplett neuer  Spielplan gebastelt werden; egal wie der  Spielausschuss entscheidet. 

Ich vermute, dass es  1 Verbandsliga  gibt; zumal Rahlstedt  auch noch ein potentieller "Rückziehkandidat" ist, denn im Pokal sind sie letzte Woche nicht angetreten. Wie wollen die 26 Spiele bestreiten?  Bei dem Modell " 1 Verbandsliga"  könnten dann zumindest alle bereits gespielten Partien gewertet werden.

Wir sollen am  17.9. unser erstes Spiel bei  SCVM absolvieren. Ich bin gespannt, ob es dabei bleibt. 

Fortsetzung folgt !

Frank Gabbert